Startseite

Brunnmatthof - Brunnmatthof

Landwirtschaft

Leben und Wirtschaften mit der Natur

Als landwirtschaftlicher Familienbetrieb produzieren wir pflanzliche und
tierische Lebensmittel und pflegen gleichzeitig die Kulturlandschaft.
Wir bewirtschaften einen Flecken der Mutter Erde. Hofinterne und
hofexterne Kreisläufe möglichst naturverträglich und ausgeglichen
fliessen zu lassen, dies im Rhythmus der Jahreszeiten und der
klimatischen und natürlichen Bedingungen, sind unsere Herausforderung.
Als wirtschaftender Hoforganismus sind wir ein Teil der Landwirtschaft,
die wiederum ein zentraler Wirtschaftszweig in der Gesamtwirtschaft
darstellt. Vor- und nachgelagerte Sektoren hängen voneinander ab.
Auf der Weiterbildungsplattform inmitten des Hoforganismus Landwirtschaft
stehen die Menschen automatisch in enger Verbindung mit den natürlichen
Rhythmen und Kreisläufen der Natur. Die biologische Betriebsführung kann
in der Schweiz nur gesamtbetrieblich umgesetzt werden. Nach zweijähriger
Umstellphase ist der Brunnmatthof seit 1.1.2013 ein Knospenbetrieb. Eine
echte Herausforderung mit so vielen Tieren und dem vielfältigen Pflanzenbau.
Ein intensiveres Vorausdenken und eine ganzheitliche Betrachtungsweise ist
die Voraussetzung um erfolgreich zu produzieren. Der Verzicht auf
chemisch-synthetische Hilfsstoffe, Pflanzenschutz- und Düngemittel schonen
den Boden, das Wasser und die Umwelt.


Die Tierhaltung:

Tiere: Mutterkühe mit Kälbern. Rasse Aubrac und Limousin
Mutterschweine mit Ferkeln und Mastschweine:
Rasse Edelschwein, Eber Duroc
Esel Alice und Romeo
Hofhund Nera und vier Katzen

Der Pflanzenbau:

Ackerbau: Dinkel, Winterweizen, Gerste, Futtererbsen, Rapsöl, Leinöl, Ackerbohnen
Futterbau: Naturwiesen, Kunstwiesen, Futtermais

Ökoausgleich:

Hochstammobstbäume: Kirschen, Äpfel, Birnen, Zwetschgen
Extensowiesen
Buntbrachen
Trockenmauer und verschiedene Kleinelemente